Theaterreisen

Seit 1991 bieten die Flensburger Theaterfreunde ihren Mitgliedern und deren Gästen alljährlich ein- und mehrtägige Theaterstudienreisen an. Diese Reisen führten uns bereits nach Eutin, Schwerin, Hannover, Hamburg, Magdeburg, Elsfleth, Braunschweig, Stralsund, Bochum, Meiningen, Lübeck, Krefeld/Mönchengladbach und Baden-Baden. Besondere Highlights waren unsere mehrtägigen Reisen nach Weimar, die Jubiläumsreise im Jahr 2008 nach Venedig sowie die Fahrt nach Baden-Baden 2018.

Mittelpunkt jeder Reise ist der Besuch einer oder mehrerer Theatervorstellungen am Zielort. Ein interessantes Rahmenprogramm und gemeinsame Unternehmungen bieten ausreichend Gelegenheit des gemeinsamen Kennenlernens.

2018

Die diesjährige Reise ging vom 30.03.18 bis zum 03.04.18 nach Baden-Baden. Wir verschafften uns einen Eindruck von dieser internationalen Festspielstadt und besuchten die letzte Vorstellung des Parsifal mit Simon Rattle im berühmten Festspielhaus, einige auch die von Siegfried im Badischen Stadttheater Karlsruhe. Ein Tagesausflug in das nicht weit entfernte Straßburg sowie eine Tour über die Schwarzwaldhochstraße rundeten das Programm ab.

Impressionen

2016

Die diesjährige Theaterreise ging vom 15. bis 17.04.2016 nach Krefeld / Mönchengladbach. Geplant sind der Besuch des Theaters in Krefeld (2 Vorstellungen) sowie Stadtbesichtigungen von Düsseldorf und Münster.

2015

Besuch des Stadttheaters Lübeck, Schifffahrt auf der Trave, Übernachtung und Aufenthalt in Travemünde.

2014

Bericht unserer Theaterreise in die Theaterstadt Meiningen vom 27.09. – 29.09.2014

2013

Warum nicht mal ein Musical für unsere Theaterreise?
Lesen Sie hier unseren Bericht über die Theaterreise vom 24./25. August 2013 nach Bochum 

2012

Unsere diesjährige Theaterreise vom 26. – 28. Oktober 2012 führte uns nach Berlin und Potsdam. Nach unserer Ankunft, mittags in Berlin, folgte für manchen Mitreisenden ein Ku’Damm-Bummel mit Besuch des KaDeWe, bevor es abends in die Staatsoper – zurzeit ausgelagert in das Schillertheater – ging und „Madama Butterfly“ zum Highlight wurde.

Am Samstag folgte eine Stadtrundfahrt in Potsdam und der anschließende Besuch der Ausstellung „Friederisiko“ im Neuen Palais von Schloss Sanssouci. Eine Jahrhundertausstellung, die einfach einmalig war. Der Samstagabend wurde von manchen selbst gestaltet – Familie, Freunde, eigenes Theaterprogramm oder „Show me“ im Friedrichstadtpalast.

Am Sonntagvormittag rundete eine Stadtrundfahrt durch den Ostteil von Berlin mit dem kompetenten Reiseleiter, der uns schon in Potsdam begleitete, unsere Reise ab.

Den Abschluss unserer Fahrt bildete das gemeinsame Kaffeetrinken im Café Käfer, auf dem Reichstagsgebäude. All das erlebten wir bei Sonnenschein.

Impressionen

Stand 07.10.18